Tasteninstrumente

Klavier / E-Piano / Keyboard

Das Klavier gehört zu den bedeutendsten Instrumenten abendländischer Musikgeschichte und mit seinen 88 Tasten zu den Instrumenten mit dem größten Tonumfang. Eigentlich sind Klavier und Flügel Saiteninstrumente: Durch den Tastendruck wird ein kleines Hämmerchen in Bewegung gesetzt, das gegen die Saiten im Inneren des Instrumentes schlägt. Auf diese Weise wird ein Ton erzeugt. Erfunden wurde das Klavier vor etwa 300 Jahren in Italien. Im Unterschied zu seinem „Vorläufer“, dem Cembalo, war es mit dem Klavier nun erstmals möglich, allein durch die Kraft des Tastenanschlags einen lauteren oder leiseren Ton zu erzeugen.

Kommt ein Klavier aus Kosten- oder Platzgründen nicht in Frage, bietet sich ein E-Piano an. Im Unterschied zum Keyboard sind beim E-Piano die Tasten dem Klavier nachempfunden. Sie sind gewichtet und damit anschlagsdynamisch. Es sollten die 88 Tasten des Klaviers vorhanden sein.

Das Klavier bietet den Einstieg in das Instrumentalspiel bereits ab sechs Jahre.

Tastenkinder

Die Tastenkinder (Musikalische Grundausbildung ab 6 Jahre) ist in der Regel ein Gruppenunterricht und bietet ein altersgemäßes, ganzheitliches Herangehen an das Musizieren mit Tastatur. Eine gelungene Alternative zum frühen Instrumentalunterricht.

Akkordeon

Akkordeons finden sich in den unterschiedlichsten musikalischen Bereichen. Als Folklore- und Unterhaltungsinstrument ist es sicherlich bekannt. Seine Einsatzmöglichkeiten sind jedoch auch im Bereich der sogenannten klassischen Musik äußerst vielfältig. Sie reiche von Liedern und Tänzen der Renaissance über Barockmusik bis zu originaler moderner, experimenteller Musik des 20. und 21 Jahrhunderts. Auch gelingt es dem Akkordeon immer mehr, sich als Jazzinstument, und sogar in der Popmusik zu etablieren. Unterricht kann allgemein in jedem Alter begonnen werden.

Üblicherweise sind die Kinder zu Beginn des Unterrichts ca. 6-7 Jahre alt, jedoch ist nach Rücksprache mit den Lehrkräften sogar ein noch früherer Unterrichtsbeginn möglich. Die Instrumente für den Anfangsunterricht sind inzwischen so handlich und leicht, dass bereits Früherziehungskinder problemlos mit ihnen umgehen können.

„Mit einem Bild möchte ich etwas Tröstliches sagen, so wie Musik tröstlich ist.“
— Vincent van Gogh, Briefe